Motivbild.

Harburg ist einer der am stärksten belasteten Bezirke Hamburgs aufgrund seines hohen Anteils an sozialhilfeberechtigten Mitbürgern und Bürgern mit Migrationshintergrund sowie Migranten im Allgemeinen. Nicht zuletzt durch die Schließung einiger katholischer Schulen spitzt sich die Belegsituation in den übrigen Schulen zu, in Kitas ebenso. Um einen Arzttermin zu bekommen, muss der Patient zum Teil bis zu mehreren Monaten Wartezeit in Kauf nehmen. Die Bevölkerungszahl explodiert geradezu durch die beiden Neubaugebiete Fischbeker Heidbrook und Fischbeker Reethen, die nach dem Neubaugebiet Vogelkamp errichtet wurden und werden. Bei all dem hinkt die Infrastruktur hinterher.

LESEN SIE DEN GESAMTEN SACHVERHALT IN UNSERE SCHRIFTLICHEN ANFRAGE MIT DER DAZUGEHÖRIGEN ANTWORT DER BEZIRKSVERWALTUNG.

Anfrage:

21-0224.01-Belegung-der-Unterkünfte-für-Migranten-und-Flüchtlinge-wie-ist-der-aktuelle-Stand