Parkplatz am Sand, Hamburg-Harburg

Durch den Umbau der Marktfläche am Sand werden Parkplätze verlorengehen. Das teilte das Bezirksamt Harburg auf eine kleine Anfrage der Harburger AfD-Fraktion mit.
Nach dem Umbau wird es im Bereich der Straße Sand während der Marktzeit statt 74 nur noch 64 Parkplätze geben. Neben drei zeitlich eingeschränkten Parkplätzen wird es auch sieben reguläre Parkplätze weniger geben.

Wenn am Nachmittag auch die Marktfläche als öffentlicher Parkplatz zur Verfügung steht, werden am Sand statt bisher 134 Parkplätze nur noch 116 Parkplätze vorhanden sein. Davon sind weitere acht reguläre Parkplätze betroffen, so dass es zu Marktzeiten insgesamt 15 zeitlich nicht beschränkte Parkplätze weniger geben wird.

Einen Ausgleich an anderer Stelle wird es für die verlorengegangenen Parkplätze nicht geben. In den umliegenden Parkhäusern gebe es laut Bezirksamt genügend freie Kapazitäten.
„Mit dem Fortfall zeitlich nicht beschränkter Parkplätze wird es für Anlieger noch schwieriger, ihre Fahrzeuge abzustellen“, kritisiert Ulf Bischoff, Vorsitzender der AfD-Bezirksfraktion, die Entwicklung. „Ein Parkplatz im Parkhaus ist für die Anlieger keine wirkliche Alternative.“

Antwort-zur-Kleinen-Anfrage-AfD-betr.-Umbau-Marktplatz-Sand